Veranstaltungen beim Alten Wirt

Oktober 2018

Markus Langer “Spaßvogeln” am 05. Oktober 2018

Nach seinem „Comeback“ aus der Elternzeit tourt Markus Langer seit 2010 als Sidekick von Roland Hefter mit dem Duo-Programm „Ois Echt” quer durch Bayern und die ganze Republik. Im April 2016 ging er dann mit seinem neuen Programm „Spaßvogel(n)!” zum ersten Mal nach langer Zeit wieder solo auf die Bühne. In der Zwischenzeit werden die Säle immer größer und das Publikum stetig größer. Die meisten seiner Fans kennen ihn vor allem als „Sepp Bumsinger“ aus seinen Facebook- und Youtube-Clips – was aber erwartet den Kabarettfan bei einem Liveauftritt von Markus Langer? Geschichten aus dem Alltag, der es immer in sich hat – auch wenn das erst auf den zweiten Blick zu erkennen ist. Sein Vortrag ist bayerisch-lässig und voll positiver Energie – in der Tradition eines Gerhard Polt oder Helmut Schleich bringt Langer Texte zum Lachen und Nachdenken auf die Bühne – allerdings ohne die beiden Kollegen kopieren zu wollen. „Spaßvogel(n)“ ist ein bayerischer Abend in Mundart, aber ohne Lederhose, dafür jedoch mit viel Münchner Charme und Witz, der durchaus auch mal deftig-derb werden kann. Live zu erleben ist er damit am Freitag, 5. Oktober, um 20 Uhr (Einlass und Bewirtung ab 18 Uhr) im Alten Wirt in Mauern.

Karten für den Auftritt von Markus Langer gibt es vorab:

im Gasthof „Zum Alten Wirt“, Telefon (08764) 318
bei Schreibwaren Bengl in Moosburg, Telefon (08761) 625 42
beim Rock-Shop Landshut in der Inneren Münchener Straße 56, Telefon (0871) 45 132 (auch Kartenversand), oder bequem zu ordern im Internet unter www.konzertbuero-landshut.de.

Oktober 2018

6. Mauerner Kabarett-Brettl am 26. Oktober 2018

Nach den Erfolgen der Vorgänger ist es im Herbst in neuer Formation wieder soweit: Beim mittlerweile sechsten Mauerner Kabarett-Brettl erwartet das Publikum erneut viel Unterhaltung, Musik und noch mehr Kabarett. Das Bühnenexperiment der besonderen Art hat sich inzwischen als Erfolgskonzept bewährt und doch gleicht kein Abend dem anderen. Vier namhafte Künstler treten an einem Abend auf. Erstmals stehen dieses Mal Michi Dietmayr, Niko Formanek, Ralf Winkelbeiner und Marco Vogl gemeinsam auf einer Bühne. Dabei zeigen sie Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen und bieten dem Publikum am Freitag, 26. Oktober, um 20 Uhr (Einlass und Berwirtung ab 18 Uhr) im Rahmen der Kleinkunsttage Mauern beim Alten Wirt eine Mischung aus gesellschaftskritische Geschichten, witzige Anekdoten aus dem Alltag und humorvollen Liedern.

Ins Leben gerufen wurde das Bühnenexperiment von Helmut Renger vom Konzertbüro Landshut,der mit seinem Rock-Shop eine stadtbekannte Größe ist und sich als Veranstalter von großer Kleinkunst in und um Landshut verdient gemacht hat. Mit dem Kabarett-Brett will er eine Veranstaltung anbieten, die seine größten Anliegen unter Beweis stellen: Qualität und Vielfalt

Karten für das 6. Mauerner Kabarett-Brettl gibt’s vorab:

in Mauern im Gasthof Zum Alten Wirt, unter Telefon (08764) 318,
bei Schreibwaren Bengl in Moosburg, unter (08761) 625 42,
beim Rock-Shop Landshut in der Inneren Münchener Straße 56, unter (0871) 45 132 (auch Kartenversand)
sowie im Internet unter www.konzertbuero-landshut.de.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://rockshop-landshut.de/Veranstaltungen/event/20181026_6_mauerner_kabarettbrettl

November 2018

Stefan Otto: “Ois dabei” am 03. November 2018

Zusatztermin wegen großer Nachfrage

Der niederbayerische Kabarettist Stefan Otto steht nun schon fast 15 Jahre auf der Bühne und möchte dieses Jubiläum gebührend feiern. Die Frage war bisher nur wie? Vielleicht mit ein „Schweinsbradl-Essen“ mit den virtuellen Facebook-Freunden und einer großen Torte, aus der Heino und Helene Fischer springen. Oder ein Saufgelage mit selbst-gemachtem Thermomix-Wodka von Alfons Schuhbeck bis ihm mit dem Lafer vor lauter Lecker die Lichter ausgehen. Nein, für Otto kommt nur mit einem neuen Programm richtig Stimmung auf: Mit dem Titel „Ois dabei“ kombiniert der Musik-Comedian aus dem Landkreis seine besten Lieder mit neuen Titeln und Geschichten. Er selbst nennt es: „Glanzstücke inklusive Kraut und Ruam!“, die er aufgrund der großen Nachfrage am Samstag, 3. November, um 20 Uhr (Einlass und Bewirtung ab 18 Uhr) nochmals im Alten Wirt in Mauern präsentieren wird. So fehlt weder Ottos Erlebnis mit dem Alleskönner Thermomix noch „Der Bus vom Hofer“. Alltägliches, wo sich vielleicht der eine oder andere wiedererkennen kann.

Karten für den Auftritt von Stefan Otto gibt es vorab:

im Gasthof „Zum Alten Wirt“, Telefon (08764) 318
bei Schreibwaren Bengl in Moosburg, Telefon (08761) 625 42
beim Rock-Shop Landshut in der Inneren Münchener Straße 56, Telefon (0871) 45 132 (auch Kartenversand), oder bequem zu ordern im Internet unter www.konzertbuero-landshut.de.

Januar 2019

Roland Hefter: ” Des werd scho no” am 18. Januar 2019

Neue Lieder und Geschichten in bayerischer Mundart, aus dem Leben, das sich verändert, wie sich die Menschen verändern, präsentiert der Münchener Liedermacher und Musikkabarettist Roland Hefter in seinem Programm „Des werd scho no“. Oder verändern sich die Menschen gar nicht? Werden sie nur älter und verändern ihre Sichtweise – oder auch nicht? Die Themen von Hefters Liedern sind das Leben mit all seinen Facetten, Wünschen und Enttäuschungen, Liebe und Sex, Glück und Pech. Das alles ist immer mit einem Augenzwinkern versehen und dem Wissen, dass es einem im Grunde gut geht. Denn Hefter möchte nach einem Auftritt glückliche und zufriedene Menschen zurückzulassen, die wieder über sich selber lachen können und das Leben nicht schwerer nehmen als es ist. Das ist ihm in den vergangenen Jahren gelungen. Bei seinem Auftritt am Freitag, 18. Januar, um 20 Uhr (Einlass und Bewirtung ab 18 Uhr) im Alten Wirt im Rahmen der Kleinkunsttage Mauern, soll das nicht anders sein. Und genau so soll es weitergehen, bis er die Gitarre an den Nagel hängt, was so schnell nicht passieren wird.

Karten für den Auftritt von Roland Hefter  gibt es vorab:

im Gasthof „Zum Alten Wirt“, Telefon (08764) 318
bei Schreibwaren Bengl in Moosburg, Telefon (08761) 625 42
beim Rock-Shop Landshut in der Inneren Münchener Straße 56, Telefon (0871) 45 132 (auch Kartenversand), oder bequem zu ordern im Internet unter www.konzertbuero-landshut.de.

Februar 2019

Niko Formanek “Gleich, Schatz…!” am 01.02.2019

Niko Formanek tritt mit seinem neuen Solo-Programm „Gleich, Schatz…!“ im Rahmen der Kleinkunsttage Mauern auf. Der Gründer des „Schmähstadl“ tourt nach seinem Erfolgsprogramm „Ü-Ü 40 – Zu alt um jung zu sterben“, das er vorwiegend in Österreich gespielt hat, jetzt auch durch Deutschland. Der viertbekannteste Österreicher erzählt am Freitag, 1. Februar, ab 20 Uhr (Einlass und Bewirtung ab 18 Uhr) im Alten Wirt von 30 Jahren Ehe, Kindern und anderen Baustellen.

Wenn er beispielsweise einen Sprechtag in der Schule seines Sohnes besucht, ist das Resultat eine panische SMS der Lehrerin an seine Frau ist: „Ich würde Ihnen und Ihrer Familie dringend eine Familientherapie empfehlen“. Wenn Tochter Charlottes erster Freund die Geduld und Toleranz ihres Vaters strapaziert und Sohn Severin in der Schule Tintenpatronen verschluckt oder selbstmordgefährdete Meerschweinchen Konflikte mit der städtischen Bürokratie auslösen, ist „Gleich, Schatz…!“ der Inbegriff des ganz normalen Wahnsinns. Das Publikum erlebt Formaneks Versuch, den verrückten Alltag in den Griff zu bekommen. Mit Improvisation, Naivität und typisch männlicher Überheblichkeit erzählt der zweifache Familienvater über die lustigste Epoche seines Lebens: die Jahrzehnte im Kreise seiner Familie. Und er redet – sehr zum Leidwesen seiner Ehefrau und zur unverschämten Freude des Publikums – schonungslos offen über die lächerlichen Peinlichkeiten des Alltags.

Karten für den Auftritt von Niko Formanek  gibt es vorab:

im Gasthof „Zum Alten Wirt“, Telefon (08764) 318
bei Schreibwaren Bengl in Moosburg, Telefon (08761) 625 42
beim Rock-Shop Landshut in der Inneren Münchener Straße 56, Telefon (0871) 45 132 (auch Kartenversand), oder bequem zu ordern im Internet unter www.konzertbuero-landshut.de.

März 2019

Petzenhause & Wählt – “g’essn wird dahoam am 15. März 2019

Eine Frau, ein Mann – ein Kabarett. Ganz viel Musik, jede Menge Spaß und Tiefgründigkeit aus dem Alltag, ohne erhobenen Zeigefinger: Das sind Eva Petzenhauser und Stefan Wählt alias „Petzenhauser & Wählt“. Petzenhauser hört auch auf den Namen „Tschackeline Nullinger“ und hat als bayerisches „Oschnputtl“ jahrelang Erbsen gezählt. Wählt hat alle Programme für das Erfolgskabarettduo „da bertl und i“ sowohl geschrieben als auch gespielt und lustige Telefonwarteschleifen inszeniert, die sogar preisgekrönt wurden. Die Erfolgs- und Referenzlisten könnte man auf beiden Seiten noch weiter ergänzen und haben sie sich auch nicht gesucht, aber für die Bühne gefunden. Gemeinsam mischen sie derzeit die bayerische Kabarettlandschaft auf; nicht nur in ihrer niederbayerischen Heimat. In Liedern und Szenen beschreiben sie Themen des prallen Lebens wie sie jeder kennt oder gehört hat.
Mit einem würzigen Schuss Selbstironie und einer abgeschmeckten Dosis Übertreibung servieren sie in ihrem Kabarettprogramm „g´essn wird dahoam“ am Freitag, 15. März, im Alten Wirt im Rahmen der Kleinkunsttage Mauern ab 20 Uhr (Einlass und Bewirtung ab 18:30) auf den Punkt gegarte Klischees und Menschlichkeiten.

Karten für den Auftritt von “Petzenhause & Wählt” gibt es vorab:

im Gasthof „Zum Alten Wirt“, Telefon (08764) 318
bei Schreibwaren Bengl in Moosburg, Telefon (08761) 625 42
beim Rock-Shop Landshut in der Inneren Münchener Straße 56, Telefon (0871) 45 132 (auch Kartenversand), oder bequem zu ordern im Internet unter www.konzertbuero-landshut.de.